Nutscheid

Foto: K. Hamburger

Das Nutscheid ist ein bewaldeter Höhenzug zwischen den Flüssen Sieg und Bröl und mit 1500 Hektar Fläche eines der größten Forstgebiete im Bergischen Land. Teile des Höhenrückens sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Bereits in frühgeschichtlicher Zeit führte ein Fernhandelsweg, die später so genannte Nutscheidstraße, von der Rheinebene über den Kamm ins Siegerland.

Neben der forstlichen Nutzung des Waldes wurde seit dem Mittelalter stellenweise Erz abgebaut und in Rennöfen verhüttet.

Während des zweiten Weltkriegs befanden sich im Nutscheid Abschußrampen für V1-Raketen, die einzigen im Rechtsrheinischen, die damals benutzt wurden. Nach Kriegsende wurden die Anlagen von britischen Truppen zerstört.

Während des kalten Krieges waren auf den Höhen nahe Waldbröl Patriot-Raketen stationiert. Die Hinterlassenschaft der ehemals amerikanischen Militärbasis mit einem Observationsturm ist heute noch vorhanden.

Panarbora

Nur 50 Kilometer östlich von Köln, am Rande des Naturparks Bergisches Land, befinden sich der Naturerlebnispark und die Jugendherberge Waldbröl „Panarbora“. Panarbora bietet durch seine Naturerlebnisse wie dem Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm, dem Informationsportal mit Abenteuerspielplatz und Restaurant, Übernachtungsmöglichkeiten wie den Baumhäusern oder den globalen Dörfern, einen ganzheitlichen erlebnispädagogischen Ansatz über Nordrhein-Westfalen hinaus. Ziel des DJH Landesverband Rheinland ist es, die Menschen neugierig zu machen und eigene Erfahrungen in der Natur zu erleben. Die Angebotsausrichtung basiert auf den zwei tragenden Säulen von Panarbora: Natur und fremde Kulturen erleben.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website www.panarbora.de

Links

Kultur- und Sozialpartner der Stadt

Ev. Kirchengemeinde Waldbröl
Kath. Kirchengemeinde Waldbröl
Freie evangelische Gemeinde Waldbröl

Das größte zusammenhängende Waldgebiet im Bergischen Land und eines der weitflächigsten Forstgebiete Nordrhein-Westfalens.