Fahrrad fahren / Radtouren

Keine Bange – trotz des Namens finden sich im Oberbergischen nicht nur für Extremsportler Radtouren. Es gibt zahlreiche Fahrradwege, die sich neben kleinen Flüssen durch die zahlreichen Täler der Region schlängeln und sich problemlos für Genussradler und Familien eignen. Dabei lädt die wunderschöne Natur stets dazu ein, einen Moment zu verschnaufen und den Ausblick zu genießen.

Doch selbstverständlich gibt es sie eben auch, die sportlicheren Routen über die oberbergischen Höhenzüge, die dafür mit eindrucksvollen Ausblicken belohnen.

Rennradfahrer können je nach Laune ausgedehnte Touren mit malerischer Landschaft und gewundenen Sträßchen genießen oder als Rennvorbereitung gezielt jede Menge Höhenmeter sammeln.

Das Nutscheid ist besonders unter Mountainbikern ein beliebtes Ziel, und bietet lange Trails in allen Schwierigkeitsstufen. Für ruhigere Touren gibt es auch Asphalt- oder Schotterwege.

Fertig ausgearbeitete Routen mit Beschreibung und Tipps gibt es hier:

Zwischen Waldbröl und Nümbrecht findet jedes Jahr am letzten Sonntag im August der „Autofreie Sonntag“ statt, an dem ein 16 Kilometer langer Rundweg für den Autoverkehr gesperrt wird. So kann die Strecke ganz entspannt und sicher per Pedes, Fahrrad oder Inlinern genutzt werden. In mehreren Dörfern lasen am Autofreien Sonntag tradtionell die Verpflegungsstationen der Dorfvereine zur Einkehr und Rast ein.

www.autofreier-sonntag.info