Im Herbst vergangenen Jahres hat die Stadtverwaltung einen Förderantrag zur Modernisierung und Erweiterung des Waldbröler Sportzentrums bei der Bezirksregierung Köln eingereicht. Grundlage für den Förderantrag war das „Sonderinvestitionsprogramm zur Förderung der Sportinfrastruktur für Städte und Gemeinden 2020“ des Landes NRW.

Nach Eingang des positiven Förderbescheides über 640.000 Euro, wurde in der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr am 16.03.2021 von Seiten der Verwaltung die vorgesehene Ausführungsplanung vorgestellt.

Basierend auf den Abstimmungen mit den Sportvereinen und einer digital durchgeführten Jugendbeteiligung, beinhalten die vorgestellten Planungen unter anderem ein Mehrzweckfeld, Felder für Beachvolleyball und Beachhandball sowie einen kleinen Basketballplatz und eine Calisthenics-Anlage (Eigengewichtsübungsgeräte). Die Ausführungsplanung wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig verabschiedet.

Im nächsten Schritt sollen jetzt die notwendigen Bauleistungen öffentlich ausgeschrieben werden, sodass mit der Umsetzung der Baumaßnahme im Sommer begonnen werden kann.

Sollten nach Abschluss dieser Maßnahmen noch Geldmittel übrig sein, sollen zusätzlich noch ein Pavillon, eine Waschmöglichkeit für Hände und Füße sowie eine Boulder-Kletterwand realisiert werden.