Der Besuch des Städtepartnerschaftsverein Waldbröl stand in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen. Zunächst die Niederlage der Engländer gegen Island bei der Fußballeuropameisterschaft und dann, eine Woche vor dem Besuch in Witham, das Referendum zum EU-Austritt. Für die 28 Besucher aus dem Oberbergischen ging es darum die Gemüter nicht noch mehr aufzuheizen. Gut gemeinte Ratschläge aus Deutschland galt es zu vermeiden. Manche meinten, man sollte besser gar nicht über den Brexit reden. Die Diskussionen über den Austritt kamen jedoch unvermeidlich. Gegner des Austritts glaubten noch an eine Wende. Andere erklärten uns stolz sie hätten dagegen votiert. Befürworter waren entsetzt über das Fiasko nach dem Votum, mit dem Rücktritt einiger Hauptaktivisten.
Alle unsere englischen Freunde versicherten uns jedoch, dass sich an der Partnerschaft überhaupt nichts verändern wird. So konnten wir also dass tolle Programm, mit einem Besuch in London, Clacton on sea und Cambridge genießen. Höhepunkt war wieder einmal der „social evening“ mit schottischen Tänzen.
Vom 14. – 19. Oktober fährt der Städtepartnerschaftsverein Waldbröl nach Polen. Besuche in der Partnerstadt Swiebodzice und nach Breslau, der diesjährigen Kulturhauptstadt Europas, stehen auf dem Programm. In der Burg Fürstenstein wird in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft gefeiert. Anmeldungen, auch für Nichtmitglieder sind noch möglich. Die 6-tägige Reise kostet 300 € je Person bei Doppelzimmer und 400 € für Einzelpersonen.
Info Johannes Heister, Tel.  0171 1072828. Internet, www.staedtepartnerschaften-waldbroel.de.
Städtepartnerschaftsverein Waldbröl e. V.