Vom 26.02. bis zum 06.04.2012 findet in der Evangelischen Kirche in Waldbröl eine besondere Ausstellung statt: Inspiriert und fasziniert von der Tatsache, dass die uralten biblischen Gebete, die Psalmen, seit 3000 Jahren unverbraucht geblieben sind, hat Wolfgang Vorländer sie in einem Zyklus dargestellt. Die tiefen menschlichen Gefühle und Erfahrungen, Ängste und Hoffnungen, die sich in ihnen ausdrücken, hat er in den Figuren und Gesichtern seiner Bilder eindrucksvoll dargestellt.
Vernissage
Sonntag, 26. Februar um 11:45 Uhr (Kirche)
Iris Traudisch, Wiehl
Instrumental-Ensemble Gummersbach: Leitung: Annette Giebeler
Alles was Odem hat, lobe den Herrn
Sonntag, 18. März um 18 Uhr (Kirche)
Klassische Psalmeninterpretationen
Evangelische Kantorei Waldbröl
Lebenserfahrung und Leidbewältigung in den Psalmen aus psychotherapeutischer Sicht
Dienstag, 27. März um 19:30 Uhr
Stephan Noesser, Düsseldorf
Institut für Psychotherapie, Spiritualität, Erwachsenenbildung
Norbert Jorzik, Kontrabass / Matthias Schippel, Keyboard
Finnissage
Maria Magdalena am Kreuz
Karfreitag, 6. April um 15 Uhr
In den Gottesdiensten dieses Zeitraums wird über Psalmen gepredigt.
Am 25. März predigt Pfr. Wolfgang Vorländer selbst.
Die Ausstellung ist nach den Gottesdiensten, an Markttagen und freitags von 16-18 Uhr geöffnet.
Führungen bzw. besondere Öffnungszeiten bitte anmelden bei Jochen Gran (02291/921430)