Um 16.30 Uhr kam es am gestern auf dem Dach des Kreiskrankenhauses Waldbröl oberhalb der Intensivstation zu einem Brand. Um die 8 Patienten kümmerte sich sofort das Pflegepersonal. „Den Patienten geht es gut“, versichert der Ärztliche Direktor des Kreiskrankenhauses Waldbröl, PD Dr. Michael Petzsch. Die Patienten wurden zunächst auf andere Stationen gebracht und von dort auf Intensivstationen im Kreiskrankenhaus Gummersbach und im Krankenhaus Engelskirchen verlegt. Kein Patient ist zu Schaden gekommen.
Die Angehörigen der betroffenen Patienten wurden vom Kreiskrankenhaus Waldbröl über die Verlegung informiert.
Patienten, die im Bettenhaus untergebracht sind, waren nicht beeinträchtigt. Weitere Verlegungen sind nicht notwendig. 
Bürgermeister Peter Koester und Landrat Hagen Jobi danken allen Einsatzkräften von Rettungsdienst, Feuerwehr und Krankenhaus für den vorbildlichen Einsatz.
Besucher und Angehörige von Patienten des Kreiskrankenhauses Waldbröl können sich im Notfallzentrum des Oberbergischen Kreises, in der Personenauskunftsstelle erkunden:

Personenauskunftsstelle

02261 / 88-1230
02261 / 88-1231
02261 / 88-1232