In Sachen Breitbandversorgung hat sich erfreulicher Weise sowohl für den Gewerbepark Waldbröl als auch für die Wohnbereiche Hermesdorf, Fahrenseifen, Bettingen und Geiningen einiges getan.
Die Baugenehmigung für den Funkmast, der an der Friedrich-Engels-Straße errichtet werden soll und mit dessen Hilfe die funkbasierte Breitbandversorgung für den Gewerbepark Waldbröl aufgebaut wird, ist erteilt worden.
Die AT Aggertechnik, die als Netzbetreiberin gemeinsam mit dem Amt für Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises und der Stadt Waldbröl Verantwortung für dieses Projekt trägt, rechnet damit, dass bis zum Jahresende 2015 die ersten Nutzer  an das Netz angeschlossen werden können.
Für die Breitbandversorgung in den Ortschaften Hermesdorf, Fahrenseifen, Bettingen und Geiningen liegt der Stadt Waldbröl der Förderbescheid der Bezirksregierung Köln vor. Der Vertrag zwischen der Telekom Deutschland GmbH und der Stadt Waldbröl über die Breitbandversorgung der vorgenannten Orte ist von der Bundesnetzagentur genehmigt und von der Seite der Stadt Waldbröl unterzeichnet worden. Nach der Gegenzeichnung durch die Telekom Deutschland GmbH, die in den nächsten Tagen erfolgt, wird dieser Netzbetreiber innerhalb eines Jahres die kabelgebundene Breitbandversorgung für Hermesdorf, Fahrenseifen, Bettingen und Geiningen einrichten.
Wer mehr zu den beiden Projekten wissen möchte, kann sich im Rathaus an Herrn Kaesberg, Telefon: 02291/85185, Email: peter.kaesberg@waldbroel.de, wenden.