Wie der Dreck in den Ort kommt, dass wussten alle Jungen und Mädchen des Kindertreff aus Thierseifen, doch wer ihn wegmacht, das war ihnen nicht klar. Nach einer Andacht zum Thema: „Der Dreck muss weg“, wurden dann die Handschuhe verteilt und im ganzen Dorf samt den Zufahrtsstraßen aufgeräumt.  Besonders die Reste von McDonalds und leere Zigarettenschachteln waren  dabei in Massen anzutreffen. Zu Beginn waren einige noch zögerlich und wollten lieber nach Hause gehen, als bei so was „Peinlichem“ gesehen werden. Doch am guten Schluss waren alle mit Feuereifer dabei und sie konnten gar kein Ende finden. Und es kam eine Menge Dreck zusammen, wie auf den Foto zu sehen ist. Nun hoffen die 6 Kinder, die an diesem Tag dabei waren, und ihre 3 Betreuer, dass sich Andere ein Beispiel nehmen und selbst Dreck wegräumen. Besser wäre es noch, wenn erst gar nicht der Dreck weggeworfen werden würde. Die Hoffnung stirbt zuletzt…