Auf Grund des § 61 a LWG NW müssen bis zum 31.12.2015 die privaten Grundstücksentwässerungsanlagen auf Dichtheit geprüft und ggf. saniert werden. Für das Gebiet der Stadt Waldbröl ist insbesondere vorgesehen, abweichende Fristen für die Vorlage des Dichtheitsnachweises durch entsprechende Satzungen festzulegen (teilweise deutlich über das Jahr 2015 hinaus).
Für Inspektions- und Sanierungsfirmen gibt es in den kommenden Jahren daher ein sehr großes Auftragspotential. Das hat zur Folge, dass auch eine Reihe unseriöser Firmen diese Dienstleistungen anbieten.
Die Stadt Waldbröl weist aus aktuellem Anlass darauf hin, dass diese Firmen – auch "Kanalhaie" genannt – oft durch Drückerkolonnen unterstützt werden, die bei sogenannten "Haustürgeschäften" eine Dichtheitsprüfung zu völlig unrealistisch niedrigen Preisen anbieten. Anschließend werden die meist älteren Eigentümer dazu gedrängt, die angeblich erforderlichen Reparaturen schnellstens durchführen zu lassen. Diese Reparaturen werden dann zu weit überteuerten Preisen angeboten und durchgeführt.
Seriöse Firmen machen in der Regel keine Haustürgeschäfte! Ebenso nutzen seriöse Firmen nicht das Wappen bzw. Logo der Stadt Waldbröl!

So können Sie sich vor "Kanalhaien" schützen:

  • Informieren Sie sich bei dem Abwasserwerk der Stadt Waldbröl bzgl. der Dichtheitsprüfung und der maßgeblichen Fristen zur Vorlage des Dichtheitsnachweises
  • Lassen Sie sich alle Untersuchungsangebote schriftlich aushändigen
  • Holen Sie Vergleichsangebote ein
  • Vereinbaren Sie vertraglich, dass festgestellte Schäden schriftlich und möglichst mit Fotos dokumentiert werden (Video auf CD bzw. DVD)
  • Wenn Sie einen Auftrag zur Kanaluntersuchung erteilen, erteilen Sie nicht gleichzeitig einen pauschalen Sanierungsauftrag
  • Holen Sie für eine evtl. erforderliche Sanierung ebenfalls Vergleichsangebote ein
  • Schließen Sie keine Haustürgeschäfte ab! Seriöse Unternehmen sprechen Sie nicht an der Haustür an!

Bedenken Sie auch, dass die Dichtheitsprüfung nur von Sachkundigen durchgeführt werden darf, um vom Abwasserwerk der Stadt Waldbröl anerkannt werden zu können. Alle anderen Bestätigungen sind in diesem Zusammenhang wertlos. Auf den Internetseiten der Stadt Waldbröl sowie des Oberbergischen Kreises (www.obk.de) finden Sie weitergehende Informationen zum Thema Dichtheitsprüfung und zu den zugelassenen sachkundigen Prüfunternehmen.