Vom 31.08.2011 bis zum 04.09.2011 war erstmalig die Kampfsportelite des K-1 und Muay Thai Sports im Fighting Gym in Waldbröl zu einem Trainingscamp der besonderen Art angetreten. An 5 Tagen mit täglich 2 Trainingseinheiten wurden die Teilnehmer, die aus Deutschland, der Schweiz, Ungarn und Albanien angereist waren, intensiv geschult und auch gefordert. Noch nie wirkten in Deutschland so hochkarätige Sportler/Trainer in einem Trainingscamp zusammen. Der 3 fache K-1 Champion Remy Bonjasky, Deutschlands Legende des K-1, Stefan Leko, Danyo Ilunga, der absolute upcoming Superstar aus Waldbröl sowie die beiden Trainerlegenden Asmir Burgic (steigt selbst in Ring am 10.12.2011 in Hamburg gegen Florian Ogunade) und Ralf Kussler unterrichteten die Teilnehmer.
Im Vordergrund standen die Lehre von Technik, Sparring sowie taktische Feinheiten während des Kampfes. Die ersten beiden Tage wurden von Asmir Burgic und seinem Schützling Danyo Ilunga geleitet. Der Waldbröler Danyo Ilunga ist mehrfacher Weltmeister, amtierender "It’s Showtime" 95kg Max Champion und derzeit wohl bester deutscher K-1 Fighter. Momentan befindet Danyo sich in der aktiven Kampfvorbereitung, denn er wird am 17.09.2011 bei Thailand vs. Europe in Stuttgart gegen Mohammed Boubkari den Hauptkampf bestreiten. Dieser Kampf wird am 17.09.2011 ab 21:00 Uhr live auf Eurosport übertragen!
Zusammen mit seinem Trainer Asmir Burgic forderten die beiden Sportler der Gruppe an Teilnehmern immer wieder Höchstleistungen ab. Dabei wurde anspruchsvolles Lauf-, Kampfsport und Zirkeltraining praktiziert. Jeder Muskel wurde bei dem harten Training beansprucht. Zwischen den einzelnen Trainingseinheiten lagen deshalb auch 6 Stunden Regenerationszeit.
Mit Spannung wurde die deutsche K-1 Legende Stefan „Blitz“ Leko am dritten Tag erwartet.
Er zeigte sein Können und die ihn auszeichnenden Kombinationen – jeder der Teilnehmer konnte sich so selbst ein Bild von ihrem Superstar machen. Hart, immer fair und auf Augenhöhe trat er den Kampfsportler gegenüber. Im Ring hatte jeder Teilnehmer die Ehre mit ihm Einzelsparring zu machen. Dies ist eine eher einmalige Möglichkeit kontrolliert seinen eigenen sportlichen Stand gegen einen Profi wie ihn zu testen. Der Ausklang des Tages fand im gemütlichen Rahmen mit Fotos, Autogrammen und persönlichen Fragen an den Star, statt.
Der vierte Tag widmete sich komplett der thailändischen Kampfkunst Muay Thai. Arjan Ralf Kussler, einer der angesehensten Trainer dieser Sportart, zeigte den Teilnehmern verschiedenen Techniken des Muay Thai/Muay Boran. Außerdem wurden verschiedene Clinch-, Ellenbogen- und Knietechniken gelehrt. All die Inhalte die im K-1 nicht erlaubt sind kamen hier zum Ansatz und komplettierten das Lehrangebot. Ralf, der wie immer in seiner offenen und unkomplizierten Art bei den Teilnehmern sehr gut ankam, ließ es sich auch nicht nehmen im Anschluß an einem Barbeque an der Aggertalsperre beizuwohnen. Selbst hier wurde er mit Fragen überhäuft. So hatte er erst spät am Abend seinen verdienten Feierabend.
Am fünften und letzten Tag fand der 3 fache K-1 Champion Remy Bonjasky den Weg nach Waldbröl. Er war ebenfalls erstmalig im Fighting Gym Waldbröl. Seine Fans hatten ihn schon freudig erwartet. Am letzten Tag kamen somit auch noch einige ausgewählte Sportler wie u.a. der  vielfache Leichtkontakt Weltmeister und Kickboxsuperstar Roland Conar zum Tagesworkshop. Remy Bonjasky ist sonst eigentlich nur bei den großen Events des K-1 Japan und weltweit zu bestaunen. Diesmal erlebten ihn die Sportler hautnah.
Er, der vielen durch seine spektakulären gesprungenen Knietechniken und sein smartes Auftreten in Erinnerung geblieben ist, zeigte besonders wertvolle Basics, aber auch detaillierte und fundierte Ansätze zur Anwendung seiner speziellen Knietechniken. Durch die zwei Trainingseinheiten hatten die Teilnehmer die Möglichkeit relativ viel Wissen für sich mitzunehmen. Ebenso wie Stefan Leko stellte sich Remy Bonjasky den vielen Fragen, nahm sich sehr viel Zeit für Fotos und gab geduldig Autogramme.
Fazit: Bei dem Camp wurden viele neue Kontakte und Freundschaften geknüpft. Gemeinsame Aktivitäten wie Grillen an der Aggertalsperre, Discobesuch oder Laufen rundeten das Camp ab. Viele der Teilnehmer haben spontan die erneute Teilnahme im März 2012 zugesagt.
Dann wird der 4 fache K-1 Champion Ernesto Hoost mitwirken.
Wer sich über das nächste Camp informieren möchte, der hat über  www.Fighting-Gym.de„>www.Pro-Trainingcamps.com die Möglichkeit dazu, allerdings sind die freien Plätze stark limitiert und das Camp für März 2012 schon gut gebucht.