Der beispiellose infrastrukturelle und soziale Umbau der Stadt ist eine große Herausforderung, wobei vorhandene Imageträger genutzt werden. 
„Stadtmarketing ist auch die Präsentation von Besonderheiten und Stärken, sowie die deutliche Darstellung von Potential. Der Vieh- und Krammarkt, das Leuchtturmprojekt Panarbora (Nutscheid Erlebnispark), der Autofreie Sonntag und das Waldbröler Kultur- und Musikfestival sind beispielsweise als Imageträger gut geeignet. Sie können Werte in den Mittelpunkt setzen und überregional kommunizieren, die die Stärken von Waldbröl hervorheben. Ein Imageträger kann etwas, was viele andere Dinge nicht können:
Das Image der Stadt überregional stützen, auffrischen und erneuern; der Stadt eine neue Bedeutung geben. Dabei stehlen sie als Beiwerk den negativen Themen den Raum, was auch den Bürgern bei der Wahrnehmung ihrer eigenen Stadt hilft“, erläutert Bürgermeister Peter Koester die komplexe Aufgabe.
Waldbröl hat ein Maskottchen, das die Stadtentwicklung auf den Punkt bringt. Die Stadt und ihre Bürger sind vom Gelingen überzeugt, die Stadt zieht immer mehr an einem Strang. Der wunderbar angelegten stadtweiten und gleichnamigen Aktion „Waldbröl – jetzt läuft’s“ gelingt eine Synergie, die ihresgleichen sucht.
Am 25./26. August fließen aus der Idee, einfach handeln zu wollen, gleich drei Veranstaltungen ergänzend zusammen, die an diesen Tagen nun ganz Waldbröl erfassen.
Die große stadtweite Eröffnung des Waldbröler Kultur- und Musikfestivals mit Open-Air-Konzerten von MAMA AFRIKA und dem AFRIKA-TRIO „WORLDBEATS CREATIVE“ bringt am Samstag 25.08.2012 ab 19:00 Uhr musikalische Elemente aus Kenia, Senegal und anderen afrikanischen Ländern vereint in den Musikgruppen nach Waldbröl auf den großen REWE-Parkplatz an der Brölbahnstraße. Zusammen mit der „Waldbröl – Jetzt läuft’s!“ Veranstaltung ab 15:00 Uhr und im Einklang mit dem Sommerfest des Hauses der Gesundheit wird das Wochenende ganz im Sinne von Musik, Sport und Gesundheit und vielen Möglichkeiten zum aktiven Gesundheitscheck, einer BMX-Show, Beachsoccerturnier, Torwandschießen, Zumba-Show ablaufen. Am Sonntag beginnt nach einem musikalischen Frühschoppen ab 11:00 Uhr die aktive Teilnahme am Autofreien Sonntag und wird mit einem Wagenrennen nach römischer Manier mit handgezogenen Streitwagen ab 14:00 Uhr aktiv begleitet. Der Autofreie Sonntag, der von der Stadt zusammen mit dem Handwerksverein Waldbröl ins Leben gerufen wurde, wird auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Partnergemeinde Nümbrecht durchgeführt, die ebenfalls auf ihrem Terrain ein begleitendes Programm anbietet.
Am Marktplatz in Waldbröl spielt bereits am Samstag nicht nur ab 13:00 Uhr die bekannte Seatown Seven Hot Jazzband als weiterer Höhepunkt zur Festivaleröffnung, vielmehr feiert Friseur Hubert Hess 40-jähriges Firmenjubiläum mit seinen „Haare Pur“ – Geschäften  und bietet zusammen mit dem Modehaus Noack und dem Beautysalon der Adler-Apotheke eine tolle Mode- und Model-Show: Live Haircut der neusten Haarmoden, kombiniert mit modischen Präsentationen des Hauses Noack und weiteren Beauty-Tipps, sowie konkreten Live-Vorführungen verschiedener Beauty-Anwendungen. So wird der begleitende verkaufsoffene Samstag mit Live-Musik in der Innenstadt zu einem Magneten für die Region. Die Veranstalter gehen von sonnigem Wetter aus, sind aber auch bei Regen gut vorbereitet, so dass die Veranstaltungen auch dann stadtweit und wie geplant stattfinden können.
„Die Region entwickeln geht nur gemeinsam“, beschreibt Bürgermeister Koester seinen integrativen und synergetischen Kurs im Rahmen der eigenen Stadtentwicklung. Nicht nur der Handel im Bereich des Hauses der Gesundheit an der Brölbahnstraße hat zusammengefunden,  auch die Einzelhändler in der Innenstadt sind zum Großteil mit im Boot. Die Geschäfte sind an diesem Tag länger geöffnet. Die Händler rund um den Ziegenbrunnen planen zusätzlich eine Beach-Party mit Cocktails und Sommer-Spaß. Da an diesem Wochenende auch Thich Nhat Hanh im buddhistischen Zentrum (EIAB) und hunderte (auch internationale) Gäste nach Waldbröl kommen, werden sich die Geschäfte und Lokale präsent zeigen, weil Waldbröl immer wieder einen Besuch wert ist. Thich Nhat Hanh gilt neben dem Dalai Lama als einer der profiliertesten zeitgenössischen Meister der buddhistischen Lehre. Die buddhistische Lehre trägt wichtige spirituelle Ansätze nach Waldbröl. Achtsamkeit beispielsweise ist die Kunst, in jedem Moment „geistig präsent“ zu sein und somit „voll und ganz in der Gegenwart“ zu leben. Waldbröl freut sich auf Ihren Besuch!