Der Naturerlebnispark Panarbora, rund 50 Kilometer östlich von Köln, eröffnet Anfang September. Familien, Schulklassen und Outdoor-Fans können dann die europaweit einzigartige Kombination aus Natur, Kultur und Umweltbildung erleben und in den sieben Meter hohen Baumhäusern, afrikanischen Lehmhütten, südamerikanischen Stelzenhäusern und asiatischen Jurten übernachten.
Vom 34 Meter hohen Aussichtsturm mit angeschlossenem Baumwipfelpfad mit einer Gesamtlänge von 1.635 Metern reicht der Blick bei guter Sicht bis zum Kölner Dom.
iese Aussicht können ab September nicht nur Gäste genießen, sondern auch die neuen Mitarbeiter. Ab sofort sind alle Stellenangebote online unter www.panarbora.de. Gesucht werden unter anderem rund 30 Waldhüter, Haustechniker, Köche, Servicekräfte und Bürokaufleute sowie Raumpfleger.
Die Waldhüter beispielsweise führen die Gäste durch eine Naturerlebnisakademie und fördern so die Umweltbildung. In der Küche werden vorzugsweise Lebensmittel von lokalen Produzenten und Lieferanten verarbeitet. Interessenten müssen sich sputen: Nur Bewerbungen auf ausgeschriebene Positionen, die bis zum 17. Juni per E-Mail eingehen, können berücksichtigt werden. Es wird mit jährlich rund 80.000 Besuchern und 20.000 Übernachtungsgästen gerechnet.

Über Panarbora

Im Naturpark Bergisches Land, rund 50 Kilometer östlich von Köln, eröffnet im September 2015 der Naturerlebnispark Panarbora als 36. Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk Rheinland.
Am Stadtrand von Waldbröl entsteht ein Dreiklang aus Natur, Vergnügen und Umweltbildung. Europaweit einzigartig ist die Kombination aus Naturerlebnisakademie, Baumwipfelpfad, Baumhäusern, globalen Dörfern, Sinnesparcours und Heckenirrgarten und Informationsportal mit Wasser- und Abenteuerspielplatz in Verbindung mit Gastronomie und Übernachtung.
Diese Mischung garantiert einen ganzheitlichen umweltpädagogischen Ansatz, um Familien und Schulklassen neugierig zu machen und eigene Erfahrungen in der Natur zu erleben.
Informationen unter www.panarbora.de und“>info@panarbora.de entgegen genommen