VVV und Wir für Waldbröl überreichten Preis
Das Erscheinungsbild einer Stadt wird nicht unerheblich durch die Architektur ihrer Gebäude bestimmt. Der Ortseingang spielt in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Waldbröl (VVV) und die Wir für Waldbröl GmbH zeichneten in diesem Jahr einen „Hingucker“, das Gebäude der Firma Fliesen Schmidt, aus. Seit inzwischen sieben Jahren geschieht dies einmal im Jahr für ein Privatgebäude und im folgenden Jahr für ein Geschäfts- oder Industriegebäude.
Die Urkunde und Plakette wird für eine außergewöhnliche Architektur mit stadtbildprägenden Eigenschaften verliehen. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf das im Jahre 2000 errichtete Gebäude der Fa. Fliesen Schmidt am östlichen Ortseingang von Waldbröl. Reinhard Grüber, Vorsitzender des VVV und Eckhard Becker, Wirtschaftsförderer der Stadt betonten, dass dieses, an der Sichtseite halb-rund angelegte Gebäude, mit der komplett verglasten Fassade, das Entree der Stadt nachhaltig prägt.
Die Fa. Schmidt ist die dritte Firma nach Möbel Schuster und Fahnert Design, die diese Auszeichnung erhält. Dietmar Schmidt nahm die Auszeichnung für das direkt am Kreisverkehr gelegene multifunktionale Gebäude, mit rund 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche gerne entgegen.