Mit den ersten Arbeiten wurde bereit im Dez.2020 begonnen, um den Amphibien in dem angrenzenden Biotopteich ein neues Zuhause zu bauen.

Seitdem die Arbeiten nach der Winterpause wiederaufgenommen wurden, werden Schmutz- und Regenwasserkanäle in einer Tiefe von ca. 5,0 m verlegt. Zeitlich versetz muss die Wasserleitung und das Mittelspannungskabel neu trassiert und für den Homburger Brölbach ein neues Gewässerbett nebst einem Rahmendurchlass unter der Industriestraße in einer Tiefe von ca. 7,0 m gebaut werden.

Aufgrund dieser immensen Vorarbeiten wurde die Gesamtbauzeit für die Fertigstellung des Kreisverkehrsplatzes mit 12 Monaten kalkuliert.