Mobile Filiale hält während der Bauzeit am Markt – Später
wird ein SB-Service wieder eingerichtet.

Aufgrund eines Bauvorhabens am Filialstandort der Kreisparkasse Köln in der Waldbröler Kaiserstraße 9a wird die dortige Filiale in Kürze mit der nur 700 Meter entfernten Regional-Filiale Waldbröl in der Kaiserstraße 69-77 zusammengelegt. Das sanierungsbedürftige Gebäude, in welchem derzeit die Kleinstgeschäftsstelle in der Nähe des Marktplatzes unterhalten wird, hat die Kreissparkasse Köln kürzlich verkauft. Der neue Eigentümer plant den Abriss des Bestandsgebäudes und den Bau eines Mehrparteienwohnhauses an selber Stelle. Nach der Fertigstellung des Bauprojekts, voraussichtlich Mitte 2016, wird die Kreissparkasse Köln an diesem Standort mit einer neuen SB-Service-Stelle mit Geldautomat und Kontoauszugsdrucker wieder präsent sein.

Letztmals geöffnet ist die Filiale in der Kaiserstraße 9a am Freitag, den 8. Mai 2015, bis 12.00 Uhr. Die Mitarbeiterinnen wechseln zur benachbarten Regional-Filiale Waldbröl und verstärken das dortige Beraterteam. Für die Kunden aus der Kaiserstraße 9a stehen damit die bekannten Ansprechpartner auch weiterhin in der Nähe zur Verfügung. Am Montag, den 11. Mai 2015 stellt sich das verstärkte Sparkassenteam der Regional-Filiale Waldbröl im Rahmen eines Aktionstags vor, hierzu sind alle Kunden herzlich eingeladen. An diesem Tag gelten durchgehende Öffnungszeiten von 9.00 bis 18.30 Uhr.

Um auch während der Bauphase im Umfeld des Marktplatzes für ihre Kunden präsent zu sein, wird die Kreissparkasse Köln für diesen Zeitraum dort einen Haltepunkt ihrer Mobilen Filiale einrichten. Ab dem 6. Mai 2015 wird die rollende Sparkassenfiliale immer mittwochs von 15.45 bis 16.45 Uhr in der Gerberstraße Halt machen.