Brigitte Jaeger wuchs in der Mark Brandenburg jenseits der Neisse auf. Aus der Heimat vertrieben, hat sie die Bilder des Kindheitsparadieses nie vergessen. So sind häufig Sand und Kiefern auf ihren Bildern zu sehen. Seit 1946 lebt Frau Jaeger in Ruppichteroth und malt seit 1992. Nach 2 Jahren Selbststudium besuchte sie einen Kurs bei Edith Kranz. Es schlossen sich Unterricht bei Luciano Pavice und Ursula Groten an. Hermann Kunz verriet ihr manches Geheimnis der Ölmalerei. Brigitte Jaeger stellt Ihre Bilder „Landschaften“ im Rathaus der Stadt Waldbröl aus.
Die Ausstellungseröffnung findet am Montag, dem 24. Januar 2011 um 18.00 Uhr statt. Die Ausstellung ist in der Zeit vom 24. Januar bis zum 07. März 2011 zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen.