Nümbrecht. Gaby Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. In ihrem Buch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste) berichtete sie 2011 ebenso berührend wie humorvoll von dem Schlaganfall, den sie 2008 erlitt, und ihrem Weg zurück ins Leben. Darüber wird sie im Gespräch mit Ärzten und Betroffenen am Mittwoch, 26. August, im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf Schloss Homburg berichten. Zuvor liest Gaby Köster aus ihrem neuen Roman „Die Chefin“ vor, mit dem sie gerade auf Lesereise ist. Wer Gaby Köster kennt, der weiß, dass sie nicht einfach nur lesen wird, sondern auch immer wieder lustige Geschichten aus ihrem Alltag einfließen lässt. Am 26. August ist Gaby Köster auf Einladung der Initiative „Oberberg gegen den Schlaganfall“ in Nümbrecht zu Gast. Auf Schloss Homburg liest sie um 19 Uhr aus ihrem neuen Roman und spricht dann über ihren Weg mit den Folgen eines Schlaganfall zu leben mit Prof. Dr. Franz Blaes, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Kreiskrankenhaus Gummersbach, dem Leiter des Rettungsdienstes des Oberbergischen Kreises, Dr. Ralf Mühlenhaus, und der Kreistagsabgeordneten Ina Albowitz, die während ihrer aktiven Zeit als Bundestagsabgeordnete einen Schlaganfall erlitt. Vor der Lesung laden die Akteure der Schlaganfall-Initiative mit Neurologen des Kreiskrankenhauses Gummersbach, Rehabilitations Fachleuten der Rhein-Sieg-Klinik Nümbrecht, dem Mediclin Reha-Zentrum Reichshof und dem ambulanten Therapie- und Rehazentrum RPP, die AOK Regionaldirektion Oberberg – Leverkusen – Rheinisch-Bergischer-Kreis, der KV Oberberg und dem Rettungsdienst ab 17.30 Uhr zum Check von Risikofaktoren
und Gesprächen mit Experten ein. Nach der Lesung signiert Gaby Köster gerne ihre Bücher. Tickets für die Veranstaltung gibt es über die Museumskasse Schloss Homburg unter der Telefonnummer 02293/ 910171 oder per Mail unter schloss homburg@obk.de sowie an der Abendkasse. Der Eintritt kostet 10 Euro. Die Einnahmen gehen an die Schlaganfall-Initiative für deren Aufklärungsarbeit. Veranstaltungs-Flyer als PDF