Dem Slogan „Eiersingen einmal anders“ sind viele Wilkenrother und Wilkenrotherinnen jeder Generation am 30. April 2012 gefolgt. Auf dem Dorfplatz standen, durch viele helfende Hände vorbereitet, eine Jurte nebst Feuerstelle zum Feiern bereit. Bei schönstem Wetter und kühlen Getränken wurde zuerst der dorfeigene Maibaum geschmückt und aufgestellt. Viele Kinder (aber auch etliche Erwachsene) haben sich auf der Feuerstelle Stockbrot backen können.
Wie es die Tradition aber vorsieht, sind auch die Dutzende von mitgebrachten Eiern mit Speck, Schnittlauch und viel Liebe wunschgerecht zubereitet worden.
Alle Besucher fanden das Fest eine gelungene Alternative zum herkömmlichen Eiersingen, bei dem in der Mainacht von Haus zu Haus gezogen und Eier eingesammelt wurden.
Der schmucke Wilkenrother Maibaum wurde übrigens noch in der Mainacht „geklaut“. Selber schuld… Man hätte ihn halt bewachen sollen! (J. Töllner)