Der Herzinfarkt, seine Ursachen, schädliche Faktoren, Hinweise und Anzeichen, erste Hilfe und spezielle Therapien sind Thema des diesjährigen Herztages im
Kreiskrankenhaus Waldbröl. Die Klinik für Kardiologie lädt bereits zum 25. Mal zu dem jährlichen Patiententag anlässlich der bundesweiten Herzwoche der Deutschen Herzstiftung ein. Am Samstag, 7. November, beantworten Spezialisten aus Klinik und Praxis Fragen rund um den Herzinfarkt. Die Veranstaltung findet von 9.30 bis 13.00 Uhr in der Festhalle des Kreiskrankenhauses Waldbröl statt.

„Wir wollen den Besucherinnen und Besuchern zeigen, was die moderne Herzinfarkttherapie für den Patienten erreicht, mit welchen Methoden wir den Herzinfarkt behandeln und welche Medikamente nach dem Herzinfarkt für den Patienten notwendig sind“, kündigt der Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Privat Dozent Dr. Michael Petzsch, an. Außerdem geht es um die direkte Folgetherapie in einer Rehabilitationseinrichtung und in der hausärztlichen und kardiologischen Praxis.

„Die Deutsche Herzstiftung hat schon den achtziger Jahren mit dem Slogan ,hab ein Auge auf dein Herz‘ auf Herzerkrankungen aufmerksam gemacht und sich für die heute allgegenwärtige Verbesserungen der Diagnostik und Therapie stark gemacht“, freut sich Dr. Petzsch darüber, dass die Deutsche Herzstiftung auch beim 25. Herztag wieder mit vielen Informationen für die Besucher vertreten sein wird. Außerdem bietet die Waldbröler Adler Apotheke verschiedene kostenfreie Messungen von Risikofaktoren an. Mitarbeiter der Apotheke und der Herzstiftung stehen bereits ab 8.30 Uhr den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung, bevor um 9.30 Uhr die Vorträge der Herzspezialisten beginnen.

Pressemitteilung als PDF herunterladen