Schloss Homburg

Das auf einer Anhöhe gelegene Schloss wurde vermutlich im 13. Jahrhundert von den Grafen von Sayn als Höhenburg erbaut. Im 17. und 18. Jh. erhielt die frühmittelalterliche Burganlage durch Erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen schließlich den Stil des Barockschlosses.

Das frisch restaurierte Schloss beherbergt das Museum des Oberbergischen Kreises, in dem unter anderem kulturgeschichtliche und naturkundliche Dauerausstellungen besucht werden können. Im gläsernen Anbau, der „Orangerie“, finden Kulturveranstaltungen und private Events statt.

Auf dem Schlossgelände befindet sich außerdem ein Freilichtmuseum, in dem Besucher eine historische Säge- und Mahlmühle und eine funktionstüchtige Bäckerei aus dem 19. Jahrhundert besichtigen können. 

Das „Rote Haus“ unterhalb des Schlosses beherbergt die Biologische Station Oberberg sowie ein Restaurant.

Schloss Homburg 1
51588 Nümbrecht

Entfernung:
10 km