In der Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr am 08.05.2012 wurde erläutert, dass die große Bruchsteinmauer am Stadtrand sanierungsbedürftig ist.
Im Sachstandsbericht wurden die Sanierungsmaßnahmen erläutert: Die Mauer bekommt auf der Länge des sichtbaren Teils eine neue Abdeckung, um das weitere Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Der Bereich, in dem sich die Bruchstein-Vorsatzschalung vom Mauerkern gelöst hat, wird diese erneuert.
Mit den Arbeiten wurde bereits im Februar dieses Jahres begonnen. Die für die Verkehrsführung notwendigen Aufbauten (Beschilderung, Ampelanlage) wurden in dieser Zeit mehrfach durch Vandalismus zerstört. Daher erfolgt bis zum Abschluss der Arbeiten eine Vollsperrung der Straße "Auf der Kirchenhecke".