Zum sechsten Mal seit 1997 hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) mit Unterstützung des Regionalforstamts Bergisches Land und der Kreissparkasse Köln den Holzbaupreis vergeben. Mit dem Preis werden Baumaßnahmen im Oberbergischen Kreis – und 2015 erstmals auch im Rheinisch-Bergischen Kreis – prämiert, die maßgeblich von der beispielhaften Verwendung des heimisch nachwachsenden Rohstoffs Holz geprägt sind.
Nachdem mehr als 20 Holzbauprojekte eingereicht und bewertet wurden, stehen die Preisträger nunmehr fest. Diese wurden bei der Siegerehrung am 24. November 2015 in der Regional-Filiale Waldbröl der Kreissparkasse Köln geehrt. Über den ersten Preis in Höhe von 1.000 Euro durfte sich Nico Burgmer aus Wiehl freuen. Der zweite Preis mit 500 Euro ging an Ingrid und Hans Otto Müller aus Engelskirchen. 300 Euro für den dritten Preis erhielten Sandra und Henrik Thiele aus Nümbrecht.
Nach dem Votum der neunköpfigen Jury unter der Leitung von Johannes-Ulrich Blecke, Architekt und Zimmermeister, entsprechen vor allem diese Bauten den vorgegebenen Kriterien: ökologisch und baubiologisch zukunftsweisend zu sein, dem Anspruch des Niedrigenergiestandes zu folgen und den hiesigen landschaftlichen Verhältnissen angepasst zu sein.
Darüber hinaus wurden sechs weitere Wohnbauten mit dem gemeinsamen vierten Preis in Höhe von je 100 Euro prämiert. Diese Auszeichnungen gingen an Judith und Stefan Odenthal (Engelskirchen), Ester und Christian Reinert (Nümbrecht), Werner und Bernd Roth (Waldbröl), Siegward Tesch (Wiehl), die Freikirchliche Evangelische Gemeinde (Burscheid) und Hamacher Holzbau Mehrfamilienhaus (Burscheid). Einen Sonderpreis in Höhe von ebenfalls 100 Euro erhielt darüber hinaus der Gewerbebau der W-IE-EN-R Plein & Baus GmbH in Burscheid. Überreicht wurden die Preise aus den Händen von Alt-Landrat Hagen Jobi, Vorsitzender der SDW/Kreisverband Oberberg, Benno Wendeler, Direktor der Direktion Oberberg der Kreissparkasse Köln, und dem Juryvorsitzenden Johannes-Ulrich Blecke.
Im Anschluss wurde die Fotoausstellung eröffnet, im Rahmen derer alle ausgezeichneten Baumaßnahmen in Wort und Bild der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Ausstellung ist bei der Kreissparkasse Köln zunächst bis zum 3. Dezember 2015 während der üblichen Öffnungszeiten in der Regional-Filiale Waldbröl zu sehen und wandert danach in die Regional-Filiale Burscheid, wo sie bis zum 14. Dezember 2015 gezeigt wird.