Das Schwergewicht der Tagesordnung für die Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaft, Umwelt und Energie vom 02.09.2014 lag eindeutig auf dem Bereich Landwirtschaft.
So besichtigte der Ausschuss zuerst den inzwischen fertig gestellten und in Betrieb genommenen Boxenlaufstall und Melkstand für 96 Kühe sowie den 1.860 cbm großen Güllebehälter des landwirtschaftlichen Betriebes von Bernd Drinhausen in Bladersbach und anschließend den von Milchvieh- auf Ammen- und Zuchttierhaltung umgestellten landwirtschaftlichen Betrieb des Hauses Segenborn, einer Einrichtung der Diakonie Michaelshoven für Nichtsesshafte, in Pulvermühle.
Dort fand aber auch das neu errichtete Blockheizkraftwerk und die daran angeschlossene Nahwärmeversorgung für alle Gebäude der Einrichtung großes Interesse der Ausschussmitglieder.
Als Vorsitzender der Ortsbauernschaft Waldbröl appellierte Helmut Dresbach sowohl an die Parlamentarier als auch an die Verwaltung, trotz aller Sparzwänge das Wirtschaftswegenetz so zu unterhalten und instand zu halten, dass es von den Land- und Forstwirten genutzt werden kann und nicht einem weiteren Werteverfall unterliegt.
Eindringlich appellierte Herr Dresbach dazu, das Jacobskreuzkraut, einen invasiven Neophyten, intensiv zu bekämpfen, da diese Pflanze eine große, manchmal sogar tödliche Gefahr für Kühe und vor allem Pferde darstellt, wenn sie von den Tieren mit Gras, Silage oder Heu aufgenommen wird.