Die Stadt Waldbröl sucht für die Umsetzung Ihrer Klimaschutzteilkonzepte „Eigene Liegenschaften“ und „Integrierte Wärmenutzung“
eine/n Klimaschutzmanager/in
als Vollzeitstelle (39,0 Stunden/Woche) per 01.12.2015.
Die Stelle wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative und ist vorerst befristet auf zwei Jahre.
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst – TVöD –
Ihre Aufgaben:

  • die Initiierung, die Koordination, die begleitende Betreuung und das Controllingb bei der Umsetzung von Maßnahmen aus den Klimaschutzteilkonzepten
  • die Vorbereitung, die Durchführung und die Dokumentation der Klimaschutzprojekte der Stadt Waldbröl die Durchführung von Informations- und Schulungsveranstaltungen
  • die Vernetzung zwischen den parlamentarischen Gremien, der Verwaltungsführung, der Bevölkerung sowie den unterschiedlichen Projektpartnern und Akteuren bei der Klimaschutzarbeit.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Begeisterung für das Thema, Souveränität und Dienstleistungsorientierung.

Ihre Ausbildung und Fähigkeiten:

  • ein abgeschlossenes Hochschul-/Fachhochschulstudium mit Schwerpunkten in den Bereichen Energie und Gebäudetechnik (Energietechnik, Energiemanagement, Umweltmanagement etc.), eine gleichwertige Studienrichtung mit zusätzlicher Qualifikation in den Bereichen Energie, Klimaschutz und Gebäudetechnik oder eine gleichwertige Berufserfahrung in den vorgenannten Bereichen
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Kooperationsfähigkeit und Organisationstalent
  • ein sicherer und gewandter Umgang mit allen Akteuren im Klimaschutz.

Bei inhaltlichen Fragen zum Aufgabenbereich wenden Sie sich bitte an Herrn Peikert, Gebäudemanagement, Tel 02291/85184, E-Mail: christoph.peikert@waldbroel.de 
Die Ausschreibung und Stellenbeschreibung stehen ausdrücklich unter Vorbehalt der Förderzusage durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
Die Stadt Waldbröl hat sich die berufliche Gleichstellung von Mann und Frau zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden nach dem Schwerbehindertengesetz bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Sie sind interessiert?
Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Zeugniskopien und lückenlosen Tätigkeitsnachweisen) bis zum 13.11.2015 an :
Stadt Waldbröl
Die Bürgermeisterin
Fachbereich I – Innere Dienste-
Nümbrechter Straße 18
51545 Waldbröl