Waldbröl eröffnet die Weihnachtsmarktsaison. Am 1. Adventwochenende findet er wieder statt und pünktlich dazu erstrahlt in der Waldbröler Innenstadt die Weihnachtsbeleuchtung. Am Samstag, dem 30. November und Sonntag, dem 01. Dezember 2012 ist der Waldbröler Weihnachtsmarkt Treffpunkt im Süden des Oberbergischen Kreises für tausende Menschen aus dem Bergischen Land und den umliegenden Städten an Rhein und Ruhr, organisiert und durchgeführt von der Wir für Waldbröl GmbH.
Die Besucher schlendern durch die Budengassen, die mit zahlreichen Weihnachtsbäumen zusätzlich dekoriert sind und freuen sich, dass der erste Weihnachtsmarkt eröffnet ist. Die Menschen fühlen sich wie magnetisch angezogen von dem Gewusel zwischen den Ständen, dem Lichterglanz und dem Duft nach Glühwein, gebrannten Mandeln, Waffeln und anderen Köstlichkeiten. Kein Federvieh piepst, kein Kaninchen hoppelt durch die Markthalle, jetzt stehen dort wunderschöne, handgearbeitete Krippen zum Staunen und Kaufen. Auf der Hochstraße herrscht zwischen zahlreichen Marktständen buntes Treiben.
Der Weihnachtsmarkt lädt mit seiner besonderen Atmosphäre die Besucher zum längeren Verweilen ein. Er bietet aber auch Gelegenheit, große und kleine Geschenke für die bevorstehenden Festtage einzukaufen. Vereine, Schulen, Kindergärten, Gruppen und Hobbybastler nutzen die Gelegenheit, ihre Ideen und Arbeiten öffentlich dar zu stellen, Kontakte zu pflegen, Selbst- und Hausgemachtes für einen guten Zweck zu verkaufen.
Durch die Vielzahl musikalischer Darbietungen an insgesamt drei Bühnen veredelt sich der Waldbröler Weihnachtsmarkt erstmals mit dem Zusatz „musikalischer Weihnachtsmarkt“ unter der Federführung von Ingo Thape. Das Symphonische Blasorchester und das Jugendblasorchester der Musikschule Waldbröl, der Männerchor der Baptistengemeinde, die Deezekusener Schmettereulen, Poco Brass Thierseifen, Variation Brass, der Ida-Wolff Kindergarten, die Musiktruppe der Roseggerschule, der Posaunenchor Lützingen, die Jagdhornbläser des Hegerings Waldbröl, Musikklassen der Gesamtschulen Waldbröl und Eckenhagen und Andere musizieren, tanzen und singen auf den Bühnen neben und in der Markthalle, am Zuccalmaglioplatz oder spontan an freien Plätzen zwischen Buden und Ständen.
Im Café in der Markthalle können Sie sich bei Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Es bewirtet Sie in diesem die Musikschule Waldbröl. Im Bereich des Markplatzes gibt es sogar eine echte Weihnachtsbäckerei, lassen Sie sich überraschen.
Der Waldbröler Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag und Sonntag um 11.00 Uhr und endet jeweils um 20.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung nimmt Bürgermeister Peter Koester am Samstag, dem 30. November um 15.00 Uhr auf der neuen Bühne an der Markthalle vor.
Der Waldbröler Einzelhandel bietet darüber hinaus am 1. Adventsonntag von 13.00 – 18.00 Uhr einen letzten verkaufsoffenen Sonntag für das ausklingende Jahr. Lassen Sie sich von der Leistungsfähigkeit und Vielfalt des Angebotes überzeugen.
Die Wir für Waldbröl GmbH und alle Teilnehmer des Weihnachtsmarktes freuen sich auf Ihren Besuch.