Mit den letzten Sonnenstrahlen verabschiedet sich dieser Tage der Herbst und der Winter klopft an die Tür. Die Tage werden kürzer und dunkler. Grund genug sich um die Sicherheit unserer Kinder Gedanken zu machen, die jeden Morgen den dunklen und oft viel befahrenen Weg zur Grundschule meistern müssen.
Sven Gebhard,  Geschäftsführer der Firma GC-heat und selbst Vater von Kindern im Grundschulalter, sorgt sich besonders um die i-Dötzchen und stattete daher in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Polizei auch in diesem Jahr wieder alle Erstklässler mit funktionalen Warnwesten aus.
Zur Übergabe der Westen wurde der Waldbröler Nachwuchs von Hauptkommissar Gerald Arnold und Bürgermeister Peter Koester in die Benutzung der Schutzbekleidung eingewiesen. „Wenn ihr im Dunklen das Haus verlasst, ist es wichtig, dass ihr die Westen tragt“, so der Bürgermeister. Hauptkommissar Arnold nahm die anwesenden Eltern in die Pflicht und appellierte an ihren wichtigen Einfluss auf die Kleinen. Oft wären die Erstklässler noch motiviert, aber auch in den weiteren Klassen hätte das Tragen der Warnwesten eine nicht weniger wichtige Bedeutung. Gebhard ergänzte die Übergabe der jeweils mit eigenem Namen individualisierten Westen um eine Frisbee seiner Firma „GC-heat“. So solle eine zusätzliche positive Assoziation zur Weste geschaffen werden.