WKTheater – das Theater im Waldbröler Kulturtreff e.V. präsentiert am Samstag, 21. März 2015 um 20 Uhr die Premiere eines neuen Stücks: „Mörder mit Gefühl“ heißt die Komödie von Gabriel Dagan, die außerdem zu den folgenden Terminen aufgeführt wird:

  • Sonntag, 22. März 2015 um 17 Uhr
  • Mittwoch, 25. März 2015 um 20 Uhr
  • Freitag, 27. März 2015 um 20 Uhr
  • Samstag, 28. März 2015 um 20 Uhr

Alle Vorstellungen finden in der Aula des Hollenberg-Gymnasiums Waldbröl in der Goethestraße statt. Karten zum Preis von 10,- EUR (ermäßigt 8,- EUR) gibt es ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse oder ab sofort online unter http://karten.wktheater.de.
Zum Inhalt:
Jojo ist krank. Ernsthaft krank. Sein Gesicht ist geschwollen und sein Atem geht schwer. – Jojo ist der Fisch von MRS. GOODMAN und wahrscheinlich hat er Zahnschmerzen. Nicht einmal die sonst so geliebte Schweizer Zartbitterschokolade mag er anrühren…
Mitten in diese höchst dramatische Szene platzt DER MANN. Er stellt sich als der Mörder von MR. GOODMAN vor; dabei hat er die Tat noch nicht ausgeführt, sondern wartet auf sein Opfer. MRS. GOODMAN und ihre Familie reagieren vollkommen souverän auf diesen unerwarteten Besuch: Natürlich bitten sie den Gast höflich herein, damit er bei einer Tasse Kaffee auf die Rückkehr von MR. GOODMAN warten und seiner Tätigkeit als hauptberuflicher Mörder ungehindert nachgehen kann.  Einzig die Frage, ob DER MANN mit seiner Tat vielleicht noch bis nach der Opernaufführung warten könne, für die die Eheleute bereits bezahlte Karten haben, scheint noch von Bedeutung zu sein.
Schließlich kommt der Ehegatte nach Hause. Wird auch er sich höflich und unkompliziert seinem Schicksal ergeben?

Die Komödie „Mörder mit Gefühl“ stellt eine völlig absurde Situation im Leben der Familie GOODMAN dar. Und doch erscheint uns das Handeln der Personen bereits nach wenigen Minuten als ganz normal und überhaupt nicht wunderlich, eben weil die Personen so natürlich handeln: Gebietet es nicht die Höflichkeit auch einen Mörder nicht warten zu lassen?  Und ist nicht auch die Vorstellung einer unkomplizierten „Ehemänner-Beseitung“ aus Sicht der Ehefrau ganz reizvoll?
Und die wichtigste Frage zum Schluss: Wird Jojo jemals wieder ganz gesund? Eine absurd-komische "commedia della morte".
Mit Peter Becker, Andrea Collin-Johann, Damian Constantin, Britta Faulenbach, Elisa Huland, Marcus Kugelmeier, Kurt Mai und Kaspar Zekorn. 
Inszenierung und Regie: Thorsten Schmidt
Regieassistenz: Sandra Schönenberg

Das WKTheater wie auch der Waldbröler Kulturtreff e. V. (WKT) feiern in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum! Seit 1989 unterhält der WKT mit seinem vielfältigen Kulturprogramm Waldbröl und die Region „spielend“.  Das WKTheater hat bis heute über 60 verschiedene Produktionen aus den Bereichen Schauspiel, Musiktheater und szenischer Lesung auf die Bühne gebracht.
Für ihre Arbeit wurden die Kulturschaffenden des WKT mit dem Kulturförderpreis des Oberbergischen Kreises ausgezeichnet! Am 29.11.2013 wurde dem WKTheater der erste Preis in der Kategorie Darstellende Kunst für „hervorragende und sich kreisweit auswirkende Theaterarbeit“ (so Landrat Hagen Jobi) verliehen.
Weitere Informationen unter www.wktheater.de.