Auch im Corona-Jahr 2021 wurde in Ziegenhardt wieder der traditionelle Frühjahrsputz durchgeführt und gemeinsam Verunreinigungen und Müll an den Ortsstraßen und an der B 478 beseitigt. In diesem Jahr unter strikter Beachtung der Hygieneregeln, was aber die allgemeine Freude über das erste Dorf-Event in der Pandemie nicht beeinträchtigte. Die Stadt Waldbröl hatte zudem Plastiksäcke bereitgestellt und zugesagt, den gesammelten Müll an einem Sammelplatz abzuholen.

Mit zahlreichen Helfern ging es bei schönstem Sonnenschein und allerdings deutlicher Frühlingskälte in mehreren Familiengruppen los. Während es im Dorf selber bis auf die eine oder andere Zigarettenkippe nicht viel zu sammeln gab, wurden die blauen Müllsäcke an der viel befahrenen Brölstraße schnell voll. Wie in den vergangenen Jahren auch lagen hier achtlos weggeworfene Fast-Food-Verpackungen, Trinkbecher, Bierflaschen, Getränkedosen, Pizzakartons, leere Zigarettenschachteln, Reifenkappen und sogar zwei alte Autoreifen herum. Neu im Sortiment waren in diesem Jahr lediglich alte Hygienemasken.

Das alles tat dem Spaß keinen Abbruch. Nur die üblich sich an die Sammelaktion anschließende kleine Feier bei Bier und Erbsensuppe musste natürlich ausfallen. Die Gruppe war sich einig: „Nächstes Jahr wieder und dann hoffentlich ohne Maske!“

Foto: Marco Ludwig