SV-Kernteam der Gesamtschule ist eines der „bundesweit besten Demokratieprojekte“
Bereits zum dritten Mal in Folge ist das SV-Kernteam der Gesamtschule vom Verein „Demokratisch Handeln“ als eines der besten Demokratieprojekte Deutschlands ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb des 1991 gegründeten Vereins zeichnet seit 1999 bundesweit Schüler*innen- und Schulprojekte aus, die sich um das demokratische Miteinander verdient machen. Seit Bestehen des Wettbewerbs wurden bereits über 6000 Projekte eingereicht.
Das SV-Kernteam der Gesamtschule bemüht sich schon seit vielen Jahren um die demokratische Kultur in der Gesamtschule und ihrem Umfeld. Das Team, welches sich aus Mitgliedern der Schülervertretung (SV) und engagierten Schüler*innen darüber hinaus rekrutiert, organisiert demokratische Prozesse innerhalb der Schule, wie z.B. die Wahl der Schülersprecher*innen oder die gemeinsame Gestaltung des Schulgebäudes und der Pausenzonen. Immer wieder engagiert sich das Team aber auch für Projekte außerhalb der Schule, bspw. unterstützen die Schüler*innen caritative Projekte oder geben Impulse für die Lokalpolitik.
Ausgezeichnet wurde das Team beim Wettbewerb, der sich auf die Aktivitäten im Jahr 2019 bezieht, für die Einführung einer „ökologischen Option“ bei allen Projekten. Unter dem Motto „Die grüne SV“ haben sich die Schüler*innen entschieden, den ökologischen Gedanken bei jeder Aktion zumindest mitzudenken, wenn nicht zum Leitgedanken der Aktivitäten zu erklären. Unter diesem Motto wurde bspw. die Situation der Schulbusse durch ein Treffen mit dem damaligen Chef der OVAG verbessert, eine Recyclingaktion für Flaschendeckel gestartet und Insektenhotels gebaut.
Schülersprecherin Nele Friedrichs freut sich sehr über die Auszeichnung: „Ich bin sehr stolz auf unser SV-Kernteam. Drei Jahre in Folge von “Demokratisch Handeln” für unsere SV-Arbeit ausgezeichnet zu werden, ist eine große Sache für uns. Wir lieben die Projekte, an denen wir arbeiten. Dass sich diese Projekte gegen so viele weitere gute Aktionen von anderen Schülern durchsetzen konnten, motiviert uns immer wieder aufs Neue, weitere Projekte als SV-Kernteam durchzusetzen.“
Im Februar haben Mitglieder des Teams ihr Projekt bereits auf einer regionalen Lernstatt u.a. der Ministerialdirigentin Susanne Blasberg-Bense aus dem Bildungsministerium präsentiert. Im Juni sollte nun für die 50 deutschlandweit besten Projekte eine große Lernstatt in Berlin stattfinden. Pandemiebedingt fällt diese Lernstatt nun leider aus, laut Informationen des Vereins wird es aber eine Online-Ausstellung aller prämierten Projekte geben.