„Es war meine erste Amtshandlung nach dem Urlaub“ freute sich Bürgermeister Peter Koester darüber, dass er am Montag (09.09.2019) den Auftrag zum Abriss des Merkurgebäudes an die Fa. Freimuth aus Bülkau erteilen konnte.
Mit dem Abriss des Gebäudes wird ein städtebauliches Fanal mitten im Zentrum Waldbröls beseitigt, das die Waldbröler Innenstadt schon seit langem belastet. „Wir können noch so viel bauen und Waldbröl verkehrstechnisch und städtebaulich aufwerten, solange das Merkurgebäude steht, ist das nur wenig wert“ so Koester.
Mit der Fa. Freimuth sei ein auf Abbruch und Entsorgung spezialisiertes Unternehmen beauftragt, dass das rund 72.000 m³ große Gebäudeareal professionell unter Berücksichtigung aller zu beachtenden Vorschriften abreißen wird.
„Die Bürgerinnen und Bürger möchte ich in einer Informationsveranstaltung gemeinsam mit dem Abbruchunternehmen und der Ingenieurgesellschaft Mull und Partner, die das Entsorgungs- und Rückbaukonzept erstellt hat, umfassend über die einzelnen Schritte des Abbruchs und die Abläufe informieren. Diese  findet statt am Dienstag, 01.10.2019, 19.00 Uhr im Bürgersaal des Bürgerdorfes“ kündigt Koester bereits jetzt an.