Die IHK-Geschäftsstelle Oberberg gratuliert den Jahrgangsbesten 2013 und dankt den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen für ihr Engagement. Insgesamt 51 von den 57 besten Absolventen der IHK-Abschlussprüfung Winter 2012/2013 und Sommer 2013 wurden gestern (14.11.2013) von der IHK Köln in der Geschäftsstelle Oberberg für ihre sehr guten Prüfungsleistungen geehrt. Über 1.300 Abschlussprüfungen sind im abgelaufenen Ausbildungsjahr vor den 57 Prüfungsausschüssen der Oberberger Geschäftsstelle der IHK Köln abgenommen worden. Die 57 Besten erzielten dabei 92 Punkte oder mehr von 100 möglichen Punkten – und als Endnote ein "sehr gut". Vier der Absolventen wurden in Waldbröler Betrieben ausgebildet.
Über diesen Erfolg freuten sich mit den erfolgreichen Absolventen, deren Ausbildern, Lehrern und Angehörigen auch IHK-Vizepräsident Michael Pfeiffer sowie der Leiter der IHK-Geschäftsstelle, Michael Sallmann. "Dies ist ein Tag, an dem Sie feiern und sich feiern lassen dürfen – und ab morgen denken Sie bitte darüber nach, welche beruflichen Ziele Sie als nächstes erreichen möchten", machte Michael Pfeiffer den Einser-Absolventen Mut, die Prädikatsabschlussprüfung als Auftakt für ihre weiterführende Aus- und Weiterbildung zu sehen: "Nehmen Sie den Schwung Ihres Erfolgs mit und bleiben Sie im erfolgreichen Lern-rhythmus – dann werden Sie auch Ihre nächsten Ziele erreichen." IHK-Vizepräsident Pfeiffer betonte, dass die an Werten orientierte Ausbildung im Dualen System junge Menschen nicht nur sehr gut auf das Berufsleben vorbereite, sondern dass diese Persönlichkeitsentwicklung auch im privaten Leben positiv wirke.
Vizepräsident Pfeiffer dankte besonders den Ausbildungsbetrieben und Ausbildern, die durch ihr Engagement auch zu diesen Höchstleistungen beigetragen hätten. "Die Ausbildung junger Fach- und Führungskräfte ist und bleibt der beste Schutz vor dem Fachkräftemangel. Die Wirtschaft des Oberbergischen Kreises muss den jungen Menschen zeigen, dass es hier Perspektiven und Karrieremöglichkeiten gibt. Damit sichern die Betriebe auch ihre eigene Zukunft und die der Region."
Welchen positiven Einfluss ein erfolgreicher Berufsabschluss auf den Lebensweg haben kann, schilderte einige sehr erfolgreiche Oberberger Unternehmer. Wolfgang Cieplik, Geschäftsführer der Unitechnik Cieplik & Poppek GmbH, Wiehl, Frank Grebe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt, Jürgen Wagner, geschäftsführender Gesellschafter der SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbH, Waldbröl und Michael Pfeiffer, persönlich haftender Gesellschafter der BPW Bergische Achsen KG, Wiehl gaben in einer kurzen Interviewrunde einen Einblick, wie ihre Ausbildung sie in ihrem Leben geprägt hat.
Am Ende der Bestenehrung erhielten die Absolventen für ihre herausragenden Leistungen Urkunden der IHK Köln – und eine Uhr, die sie mit dem Logo der IHK Köln und dem Schriftzug „Die Besten“ an diesen Tag erinnern soll.
Die Liste der Einser-Absolventen, die sich mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden erklärt haben, ist dieser Pressemeldung beigefügt.